Schatten mit VRay rendern

Das Plugin VRay verfügt über mehr Einstellungsmöglichkeiten als der Rhino Renderer.
Vray wird unter Render > Current Renderer > V-Ray for Rhino eingeschaltet.
Die Sonne kann genau wie beim Rhino Renderer über den Befehl sun erstellt werden.
visOptions öffnet die VRay Einstellungen. Die wichtigsten Abweichungen zu den Standardeinstellungen sind im Bild markiert.
Progressive sollte ausgeschaltet sein, da VRay die Berechnung des Bildes immer weiter fortführt, das Rendering würde also kein Ende finden.

Der Material Override überschreibt alle Material- und Farbinformation. Das verkürzt die Renderzeit.
Render Elements sind die Layer, aus denen sich das fertige Bild zusammensetzt. Ohne das Ergebnis zu verändern, lassen sich diese Layer einzeln abspeichern und für die Nachbearbeitung einsetzen.
render startet das Rendering mit VRay. Unter Quality und Render Output könnt ihr in den visOptions zunächst in niedriger Qualität testen, bevor ihr in hoher Qualität und Auflösung euer finales Bild rendert.
Die beschriebenen Render Elements könnt ihr euch im Framebuffer (Renderfenster) anzeigen lassen und dann einzeln oder alle Layer gleichzeitig abspeichern (markierter Bereich).

Teile deine Gedanken